Heißer Scheiß:

Lego Marvel Super Heroes

Und wieder ein Spiel wo ich wieder übermäßig lange gebraucht habe um es durch zu spielen. Dennoch ein paar kurze Worte wert.

Das die Videospiele von Lego gut sind wissen wir ja alle. Aber seit den ersten Lego Star Wars Spielen, hab ich nicht mehr so viel Spaß an einem virtuellen Lego Produkt gehabt. Dieses Spiel macht einfach alles richtig. Dank der bunten Bauklötzchen ist nicht mal eine überragende Grafik von Nöten, sieht einfach immer gut aus, auch wenn die Hardware schwach ist. Auch wenn ich zugeben muss, es auf einer Xbox One gezockt zu haben.

Der Geschichte kann man leicht folgen, was heute leider nicht mehr selbstverständlich ist. Die meisten wollen einfach immer zu viel erzählen und vor lauter Informationen versteht man dann nur die hälfte. Okay das Spiel ist ab 6 Jahren frei gegeben, da erwarte ich natürlich auch keine Story von David Lynch. 😉

Das Spiel selbst ist in 15 wunderschöne, knifflige Level unterteilt plus einer frei erkundbaren Welt, in Form von New York und einem Helicarrier. Durch die abwechslungsreichen Fähigkeiten der Charaktere, bietet jeder Level etwas neues. Seien es Schalter, die nur Captain America mit seinem Schild betätigen kann oder schwere Gegenstände die nur ein Held vom Kaliber Hulk oder Das Ding anheben können.

Und am Schluss wurde noch Marvel typisch nach dem Abspann ein kleiner Spoiler rausgehauen, der heute aber wohl keiner mehr ist, ihr wisst ja, ich brauche immer etwas länger zum durch spielen.
gotgs

Etwas negatives gibt es allerdings dann doch noch anzumerken. Hey Tt games, hackt es? Warum kann ich die Y-Achse nicht invertieren? Also echt mal, sowas sollte heute einfach dazu gehören. Ansonsten gibt es von mir eine klare Empfehlung für das Spiel. Ich werde wohl demnächst *hust* mal Lego Batman 3 zocken. Bis dahin…

About Timsemann

Datensatz von 1981, professioneller Brillen- und Bartträger, Misanthrop, Optimist mit Erfahrung, Emergenzenentdecker, Nichtraucher und Harry Potter Hasser. Und Geek!

Hinterlasse einen Kommentar